Katholische Pfarrei

St. Franziskus

Augsburg - Firnhaberau

Orgel




Unsere Orgel wurde zusammen mit der Erweiterung der Pfarrkirche St. Franziskus am 31.10.1993 eingeweiht. Erbaut wurde sie von der Orgelbauwerkstatt Rudolf Kubak - Augsburg als Opus 98.

Das Instrument enthält 28 klingende Register, verteilt auf Schwellwerk (III), Hauptwerk (II) und Pedalwerk. Das I. Manual ist als Koppelmanual angelegt. Spiel- und Registertraktur sind rein mechanisch, der Spieltisch ist freistehend. Als Spielhilfen sind die Koppeln II-Pedal und III-Pedal sowie ein Tritt (AN/AB) für das Prinzipalplenum vorhanden.

Die Schleierbretter  nehmen das Thema der Franziskus-Predigt an die Vögel auf. Sie wurden nach Entwürfen von Georg Birkle, BGR-Augsburg, von Georg Schunter, KMM-Augsburg, geschnitzt und farblich gefasst.

Das Instrument erlaubt auf Grund seiner Disposition, die in jedem Werk Prinzipal-, Flöten-, Streicher- und Zungenregister berücksichtigt, die Darstellung von Orgelliteratur aller Epochen aus verschiedensten Ländern.
 
Die Disposition:

III  Schwellwerk

Copel 8'
Amarosa 8'
Bifaria 8'
Principal 4'
Fluet 4'
Spitzflöte 2'
Sesquialter II
Nasat 1 1/3'
Scharff III
Dulcian 8'
-Tremulant

II Hauptwerk:

Bordun 16'
Principal 8'
Rohrflöte 8'
Gamba 8'
Oktav 4'
Traverse 4'
Quinte 2 2/3'
Oktav 2'
Terz 1 3/5'
Mixtur IV
Trompete 8'

I Koppelmanual

 

Pedal:

Subbaß 16
Oktavbaß 8'
Gedacktbaß 8'
Choralbass 4'
Rauschbaß IV
Posaune 8'
Fagott 16'

Spielhilfen:

Koppeln: III-Ped./II-Ped.
als Hakentritte
Vorplenum "AB/AN"

 
Orgeltisch
startseite : kontakt : impressum : datenschutz : drucken : top

© Pfarrei St. Franziskus Augsburg, 2003 - 2017